Jakob Reh wurde am 26.12.1983 in Sibirien/Russland geboren und lebt heute in Löhne. Er begeisterte sich schon als Kind für die Kunst. Durch die Aufnahme des Kunst-, Musik- und Philosophiestudiums im Jahre 2005 hatte Reh die Möglichkeit mit seinem malerischen Stil zu experimentieren. Es war alles eine Frage der Zeit, bis aus einem winzigen Funken eine mächtige Flamme entstehen konnte. Aus reiner Neugier begann der damals 25-jährige mit dem Gedanken zu spielen, bereits während des Studiums das Ausstellungskarussell zu besteigen und mit seiner Kunst auf sich aufmerksam zu machen. Um sich inspirieren zu lassen, ging Reh auch mal öfters ins Museum, doch die jahrhundertealte Tradition der gegenständlichen Malerei ließ ihn kalt. Ihn interessierte die Epoche, die im Spannungsfeld zwischen Jackson Pollock, Carl Andre, Joseph Beuys und Andy Warhol, Informel und Happening alles erlaubte. Deshalb betrachtet sich Jakob Reh heute als einen abstrakten Künstler. Seine Werke nennt Reh "Tube-Paintings" und arbeitet  fern von gesellschaftlichen und politischen Einflüssen akribisch an seinen Bildern. Seine künstlerische Arbeit beginnt fast immer mit der Konzentration auf das Unbestimmte und endet in einem stark vorhandenen Ordnungssinn. Die Ordnung ist das alles beherrschende Gestaltungselement in seinen Bildern. Die Auseinandersetzung mit den Farben Grau, Schwarz und Weiß wird seit fast einem Jahrzehnt von dem Künstler fortgeführt und gehört zu den Favoriten auf der Farbpalette Rehs. Genau wie Gerhard Richter sieht auch Jakob Reh sich nicht als Absichtskünstler und verneint eine klare Lesbarkeit seiner Bilder. Rehs Arbeiten verlangen keine Deutung und müssen keinen Sinn enthalten. Das Entscheidende ist ein gelungenes Bild in all seiner Farbpracht und da ist der Künstler besonders sensibel. Instinktiv eine Qualität zu erkennen, die nicht in Worte gefasst werden kann, bedarf einer kreativen Fähigkeit. Um nicht in Schwierigkeiten zu geraten, vermeidet es Reh jedoch Qualitätsmaßstäbe für seine Malerei festzulegen.

 

 

Kurzbiografie auf Deutsch/Englisch/Chinesisch unter: https://pashminart-emerging-artist.com/de/artist/jakob-reh.html